• Schnellsuche freie Zimmer Pfeil nach unten

Kap Arkona Halbinsel Wittow und Umland

Kap Arkona

Einzigartiges Flächendenkmal

Allgemein als nördlichster Punkt Rügens bezeichnet, ist Kap Arkona eines der beliebtesten Ausflugsziele auf der Insel Rügen. Genau genommen aber ist etwa einen Kilometer entfernt Gellort mit dem 165 Tonnen schweren Findling „Siebenschneiderstein“ noch etwas nördlicher gelegen. Das macht das Kap aber nicht minder attraktiv.

Der Ort liegt etwa 45 Meter über der Ostsee, auf die man einen herrlichen Ausblick hat. Hier kann man auch auf den historischen Pfaden eines slawischen Burgwalls wandeln und natürlich die zwei markanten Leuchttürme und den Peilturm besichtigen. Im sogenannten Schinkelturm besteht außerdem die Möglichkeit, sich trauen zu lassen. Erkunden kann man das Areal, zu dem auch zwei museale Marineführungsbunker gehören, nur per pedes, mit einer Pferdekutsche oder der Arkona-Bahn als sogenannte Tschu-Tschu-Bahn. Empfehlenswert ist auch ein Besuch des benachbarten idyllischen Fischerdorfes Vitt.

Kap Arkona

18556 Arkona